Link zur Homepage
28.04.2018

Ein "Sehr gut!" beim Wertungsspiel

37 Augenpaare schauen auf den Mann in der grünen Uniform, der vor Ihnen steht. Die Anspannung steht den Musikern der Stadtkapelle Dülmen förmlich ins Gesicht geschrieben. Dirigent Gustl Wessels nimmt die Arme hoch. In wenigen Augenblicken geht es los. Auf den Notenpulten liegt „Toccata for Band“ von Frank Erickson. Dieses Werk ist das Pflichtstück beim Landesmusikfest NRW in Schmallenberg. Der erste Ton sitzt perfekt und gibt den Melodieinstrumenten Sicherheit für die schwungvollen ersten acht Takte. Dann wechselt der Charakter des Stückes. Leise spielen die Klarinetten wunderbar ihre harmonischen Passagen. Später gibt es ein Sonderlob von der Jury für die perfekte Phrasierung. Ein paar Takte später übernehmen die Trompeten. Die Jury lobt den ausgewogenen vierstimmigen Klang. Der langsame Teil der Toccata ist geprägt von den fein ausgespielten Melodiebögen im hohen Holz im Wechsel mit Waldhorn und Saxofonen. Die rhythmisch schwierigen Stellen mit häufigen Taktwechseln werden souverän gemeistert. Das Stück rast auf seinen Höhepunkt zu. Ein plötzliches starkes Ritardando bremst die rasante Melodie und die extrem laut gesetzten Tonblöcke lösen beim Dirigenten ein Gänsehautgefühl aus. Perfekt gespielt. Das Publikum staunt. Nach diesem dynamischen Höhepunkt geht es dem ruhigen Ende des Pflichtstückes entgegen. Das erste Stück ist geschafft. Die Jury ist später im Wertungsgespräch voll des Lobes.

Dann folgt das Selbstwahlstück „Nightflight“ von James Swearingen. Der erste Satz startet etwas holprig. Das schnelle Tempo passt hier noch nicht ganz überein. Aber schnell sind diese Anfangsschwierigkeiten überwunden. Dann läuft auch dieses Werk schwungvoll und mit rhythmischen Feinheiten. Die Jury ist der Meinung, das Schlagzeug wäre zu laut. Der zweite Satz beginnt mit einem zarten Flötensolo gespielt von Anika Schlüter. Die leise Begleitung in den Klarinetten wird nach wenigen Takten durch die Saxofone ergänzt und die Melodieteile wechseln sich mit den Flöten ab. Ein Accelerando bringt Tempo in diesen Satz. Die Blechbläser steigen im forte ein. Ein Ritardando bereitet den dynamischen Höhepunkt vor. Nach wenigen Takten geht es wieder zurück zu den leisen Tönen. Die Soloflöte übernimmt wieder, leise begleitet von Klarinetten und Tenorhörnern. Die letzte Fermate verschwindet quasi in einem Nichts. Gänsehaut! Die Pauken führen uns in das Feuerwerk des dritten Satzes. Durch unterschiedlichste Taktarten werden die Musiker schwungvoll zu einer wunderschönen Melodie hingeführt, die von den Blechbläsern butterweich präsentiert wird. Die Holzbläser spielen filigrane und rasante Läufe dazu, die allerdings bei der Lautstärke etwas untergehen. Unterbrochen wird auch dieser Satz immer wieder durch kurze Schlagzeugsoli. Das Ende dieses Satzes erinnert noch einmal an den Anfang des Werkes bevor das gesamte Orchester mit vier Achteln den großartigen Auftritt bei dem Wertungsspiel beendet. Erst als Dirigent Gustl Wessels die Arme herunternimmt, fällt die Spannung bei seinen Musikern ab. Ein hervorragender Auftritt.

Im Wertungsgespräch erklärt die Jury, an welchen Stellen es noch Verbesserungspotential gibt. Bei der Bekanntgabe der Ergebnisse erhält auch die Stadtkapelle Dülmen die Urkunde: Mit sehr gutem Erfolg teilgenommen. Ein fantastisches Ergebnis.








Eine Übersicht aller aktuellen Nachrichten der Stadtkapelle Dülmen e.V. erhalten Sie hier.

Facebook-Logo

  

 
Besuchen Sie uns
auch auf Facebook.

Aktuelles

22.10.2019
Das Weihnachtskonzert ist ausverkauft
30.09.2019
Vorverkaufsstart für das Weihnachtskonzert am 22.12.2019
09.04.2019
Unvergesslich und beeindruckend: die USA-Reise der Stadtkapelle
19.03.2019
USA-Reise
Plakat
09.03.2019
Ein spanndes Jahr erwartet uns
Vorsitzende Maria Eggenkemper (rechts) begrüßt die neuen Mitglieder: Oliver Kissenkötter, Marlen Kleppe und Niklas Breuer (es fehlt: Christian Beckmann)
08.02.2019
Vorverkauf für das Frühlingskonzert startet
06.02.2019
Stadtkapelle reist zu Festival in die USA
13.01.2019
Im Wechselbad der Gefühle
Komplette Liste


--> Alle Meldungen lesen <--